Die Messe IFA  •  06.09.-11.09.2019 in Berlin

Die Messe IFA hat eine lange Tradition und dieser Termin wird die längste Zeit am Standort Berlin präsentiert. Insbesondere in den letzten Jahren haben sich die Veranstalter viele zusätzliche Aktivitäten und Veranstaltungen einfallen lassen, um auch einen Mehrwert für die Besucher und Aussteller zu generieren.
Ursprünglich lag der Schwerpunkt der Messe IFA bei der Unterhaltungs-Elektronik. Sowohl die Einbindung der Elektro-Industrie, als auch der Kommunikationstechnik haben der Messe einen Zugewinn gebracht, zumal die Grenzen durch die Handy-Apps und smarte Technologie fließend geworden sind.
Argumente für einen Messebesuch gibt es immer, selbst wenn man sich das Angebot der musikalischen Art im Sommergarten gönnt und da schaffen es die Organisatoren jedes Jahr wieder, auch Top-Künstler zu verpflichten und die Atmosphäre bei einem Konzertgig im besagten Sommergarten  ist schon etwas besonderes. Zumal es bei der Messe IFA fast nur schönes Wetter gibt, in diesem Jahr war es nur an einem Tag etwas regnerisch.
Zu den Angeboten der Messe Berlin gehört auch eine Sonderbehandlung der Fachbesucher, die auch den Shuffle-Dienst vom Flughafen und zum B2B-Standort des "Global Markets" am Gleisdreieck beinhaltet. Aber das ist noch nicht alles, ein spezieller Empfang der Messe am Eingang Süd mit einer Palette von Angeboten zeigt die Wertschätzung der Messe für diese Klientel und dazu gehört sowohl der Messekatalog, kostenlos ausliegende Tages- und Fachzeitschriften und in der Zeit von 08:00 bis 10:00 Uhr auch ein Frühstücksangebot.
Fachbesucher garantieren Aufträge an die Industrie, also die Aussteller und das ist die sicher wesentliche Motivation für die Sonderbehandlung. Nebenstehender Folder verschafft einen Überblick!

PDF-Version
   
Auch wenn einige Inhalte und besuchte Firmen im Rahmen der Pressekonferenzen, oder der allgemeinen Messerundgänge nicht unbedingt zu den Inhalten der Website des CD-Museums passen, wollen wir diese Firmen trotzdem mit einbinden. Das bedeutet nicht zwingend ein Widerspruch, auch weil wir da die Grenzen fließend sehen.
Mit den Bildergalerien und zufälligen Momentaufnahmen wollen wir Sie auch etwas einstimmen auf das Messegeschehen und vielleicht auch animieren, vielleicht selbst einmal nach Berlin zu kommen, um das alles vor Ort zu erleben.
 

 

Die Messe IFA 2018  -  Auswahl der firmenbezogenen Berichte

Pressekonferenzen und Neuheiten  •  Bilder - Kurzberichte - Eindrücke
Bosch
Bilder & Infos   Bilder & Infos Bilder & Infos Bilder & Infos Bilder & Infos
Bilder & Infos Bilder & Infos Bilder & Infos Bilder & Infos Bilder & Infos Bilder & Infos
Bilder & Infos Bilder & Infos Bilder & Infos Bilder & Infos Bilder & Infos Bilder & Infos
Bilder & Infos Bilder & Infos Bilder & Infos Bilder & Infos Bilder & Infos Bilder & Infos
Bilder & Infos Bilder & Infos Bilder & Infos Bilder & Infos Bilder & Infos Bilder & Infos
Bilder & Infos Bilder & Infos Bilder & Infos Bilder & Infos Bilder & Infos Bilder & Infos
Bilder & Infos Bilder & Infos Bilder & Infos Bilder & Infos Bilder & Infos Bilder & Infos
Bilder & Infos Bilder & Infos Bilder & Infos Bilder & Infos Bilder & Infos Bilder & Infos
 
Bilder und Informationen können jeweils durch anklicken der Logos zu dem jeweiligen Aussteller (Firma) aufgerufen werden, soweit schon vorhanden. Das Logo wirkt wie eine Schaltfläche und durch das anklicken werden Sie auf die entsprechende Seite weitergeleitet:
Aber Achtung: Weitere Bilder, Berichte und Eindrücke werden noch aufbereitet und in der nächsten Zeit erst "online" gestellt. Alles braucht seine Zeit. Also nicht wundern, wenn noch nicht alles "aktiv" ist.
 
 

 

Die Messe IFA 2018  •  Einige Eindrücke und Tendenzen

 
 Eine kleine Bildergalerie zur Messe IFA 2019  •  Braune Ware, Weiße Ware und der Rest
© 2019 CD-Museum
Diese Bildergalerie mit Eindrücken zu einigen der Messestände ist eine Auswahl aus einer Vielzahl von Bildern und soll einen ersten Eindruck von der Messe IFA 2019 vermitteln.
Zu den Firmen auf der Messe, wo wir einen Bericht veröffentlichen, haben wir in der Regel eine erweiterte Bilddokumentation bereitgestellt. Bei den besuchten Presse-Konferenzen kommen weitere Bilder der Veranstaltungen hinzu.
Oft konnten wir bei den Fotos nicht vermeiden, auch Menschen auf den Bildern mit zu fotografieren. Die abgebildeten Personen sind rein zufällig und wir bitten zu beachten, auf einer Messe sind ja schon mal Menschen unterwegs und wir haben oft die bestmöglichen Momente abgepasst, wenn sich das mal etwas "gelichtet" hatte.
Ein Rundgang auf der Messe
einige Bild-Impressionen
Achtung: Diese Bildergalerie ist noch mit wenigen Bildern bestückt und wird erweitert.
 
Die Tageszeitungen, Fachmagazine und auch die TV-Sender berichten ja umfangreich über die Messe IFA. Das ist auch gut so, denn dort sind viele interessante Dinge zu sehen, die weitestgehend zum Weihnachtsgeschäft dann im Handel erhältlich sind. Aber es sind auch etliche Beispiele zu sehen, wo erste Prototypen künftige Entwicklungen zeigen, die uns vielleicht schon im nächsten Jahr als fertiges Produkt das Leben erleichtern, oder auch verschönern soll. Einiges ist aber auch als Versuchsballon zu verstehen, wo es um künftige Technologien geht, die in den nächsten Jahren in die Produktentwicklungen einfliessen.
 
Was gab es in diesem Jahr für Schwerpunktthemen? Das ist einmal nach wie vor die Sprachsteuerung mit den System "Alexa" von Amazon oder den Sprachassistenten von Google. Natürlich kann und darf man etwas skeptisch sein, ob das alles so sein muss, aber es ist manchmal schon hilfreich, wenn man mit vollen Händen z.B. vor dem Kühlschrank steht und dann mittels Sprachbefehl die Tür öffnen kann.
Dann ist wohl auf keinem Stand der Anbieter großer Fernseher die fast obligatorischen Exemplare mit einer Bildauflösung in 8K zu übersehen. Auch wenn es noch an Inhalten mit solchen Auflösungen scheitert, zu Demozwecken gab es da schon beeindruckende Bild- und Filmsequenzen zu sehen. Na ja, wenn da einer anfängt, müssen auch andere Hersteller zeigen, dass sie es auch können. Ob das Sinn bringt, steht auf einem anderen Blatt, weil es in der Praxis natürlich immer eine Frage des Contents ist und da dürfte es wohl auch in den nächsten Jahren keine TV-Sender geben, die da wieder einmal umrüsten werden. Und die Sendetechnik dürfte letztlich das Problem darstellen, auch wenn die Aufnahmetechnik noch lösbar wäre. Aber zumindest sind die meisten 8K-Modelle in der Lage, auch 4K-Signale zu extrapolieren.
Nur zur Erinnerung, bei 4K reden wir über 8 Megapixel (3.840x2.160 Pixel) und bei 8K sind es dann schon über 33,2 Megapixel (7.680x4.320 Pixel). Da kommen völlig neue Dimensionen von Datenraten auf uns zu, die wohl kaum standardmäßig übertragen werden können und eine neue Infrastruktur brauchen würden.
Das Thema Kopfhörer bis Ohrhörer ohne Kabel als "True-Wireless" war in diesem Jahr das große Thema mit Bluetooth-Technologie und die Aufbewahrungsbehälter fungieren als Ladestation. Klein und fein und in allen denkbaren Farben und Ausführungen.
Soundbars für die Wohnwelten und zur Simulation mehrkanaliger Tonwiedergabe als Erweiterung des TV-Empfanges und Bluetooth-Lautsprecher, vor allem mit Zielrichtung auf die Handy-Welt, die ja zwischenzeitlich zu einer wandelnden Musikbibliothek geworden ist, waren natürlich überall zu sehen.
Faltbare Handys und auch schon komplette Modellpaletten zur 5G Mobilfunktechnik waren auch zu sehen. Und dann natürlich die Induktions-Ladestationen für die neuen Handy-Generationen.
Und dann ware da noch das Thema KI, also "Künstliche Intelligenz". Immer mehr Technologien nutzen diese Möglichkeiten, die sicher nicht unumstritten ist. Wie werden sehen, was davon wirklich im Markt ankommt.
Und was in den letzten Jahren auch schon erkennbar war, das Handy wird immer mehr zur Schaltstation für alle technisch steuerbaren Funktionen vor Ort im Hause, aber auch weitab von zuhause, um die heimische Technik zu kontrollieren und zu steuern, oder Überwachungsfunktionen auszuführen.
 

 
Hinweis: Die Copyrights an den Logos dieser Seite liegen bei den Lizenz-Inhabern. Bei den Bildern zu den Produkten handelt es sich in der Regel um Pressefotos der Hersteller oder Anbieter. Die Bilder von den Veranstaltungen wurden selbst erstellt. Sollten hierbei Personen abgebildet sein, ist dies zufällig, oder den Personen ist das Foto bekannt. Das trifft insbesondere auf die abgebildeten Mitarbeiter der ausstellenden Firmen auf den Messen zu.
weitere Berichte