Die Bilderwelten der Kodak-Familie zur PCD

Die gemeinsame Entwicklung von Kodak und Philips mit der Familie der Photo-CD ermöglichte erstmals, hochauflösende Bilder für unterschiedliche Zwecke verfügbar zu machen. Ob zur gemeinsamen Familienrunde auf den Fernseher, oder auch zur Weiterverarbeitung der Bilder auf dem Computer. Somit beispielsweise erstmals keine Bilder für den Schuhkarton, sondern eine bequemere Show auch ohne aufwändige Diaprojektion.
 
03hard04
 
Im Nachgang betrachtet, war die Photo-CD ein Produkt, das in einer Marktnische entstanden ist. Wenn man allerdings den technologischen Stand in den Jahren berücksichtigt, war es mehr als eine Innovation. Es war eine erste Möglichkeit, die Bilderwelt im Business-Bereich und im privaten Umfeld einbinden zu können und nicht mehr nur einige Bildchen auf Fotopapier irgendwo zu haben und diese auf Festen und Veranstaltungen herumzureichen. Wir lieben Erinnerungen, doch diese waren dann weitestgehend vorher in irgendwelchen Fotoalben und Archivboxen untergebracht. Und immer wieder stellte sich die Frage: Wann ist das jeweilige Foto entstanden? Mit der Photo-CD war das schnell festzustellen...
 
   
   
 

Die Auswahl der Galerien zur Photo-CD

Das System der Photo-CD war schon ein spannendes Thema. Die häufigste Anwendungsform bei den verschiedenen Möglichkeit war die Master-CD und dort gab es fünf Auflösungsstufen je Bild und davon die niedrigsten drei Stufen in unkomprimierter Form. Damit zog auch "Qualität" bei der Verwendung zur Weiterverarbeitung auf einem Computer ein. Und die Möglichkeiten zur Präsentation der Bilder auf dem Fernseher wurde nicht nur im Familien- und Freundeskreis zu einer spannenden Angelegenheit. Auch im professionellem Einsatz mit einen portablen PCD-Player war mal schnell eine Präsentation in Bildform vefügbar.
Start91Grafik   N1DiscPCDlist   N1DiscPCDlist
  Grafik anklicken, oder
>>> diesem Link folgen
  Grafik anklicken, oder
>>> diesem Link folgen
       
       
  Zur ersten öffentlichen Präsentation auf der Messe IFA 1991 in Berlin verschickte die Kodak AG eine besondere Einladung als Photo-CD an den Fachhandel.      
 
 
 
 
       
Die vorstehende Grafik (Copyright Kodak AG) zeigt das Prinzip der Systemfamilie Photo-CD am Beispiel der häufigsten Form des Einsatzes der Master-PCD mit 100 Bildern je Disc. Universal einsetzbar zur Verwendung auf verschiedenen Plattformen. Im Heimbereich sind es die Player der Formate Photo-CD, CD- Interactive und auch das Spiele-System 3DO war für dieses Format geeignet. Und mit einem portablen Player brauchte man an einem beliebigen Ort nur noch ein Fernsehgerät und schon konnte es losgehen.
         
   
 
   

Inhalte der Bildergalerien

Wir haben aktuell noch einiges nachzuarbeiten, aber erste Inhalte haben wir bereits verfügbar gemacht. Der zweite Schritt wäre dann die jeweiligen Details zu den einzelnen vorgestellten Beispielen. Da sind auch viele Muster dabei, die im Handel nicht gegen Geld zu erwerben waren, das dürfte klar sein. Und eben die Detailinformationen sind nicht auf den ersten Blick erkennbar.
Die hier angesprochenen Details in der Einzel-Vorstellung jeder Disc werden noch warten müssen. Uns geht es aktuell erst nur um die Präsentation vorliegender Muster und Beispiele. Und das gilt ja auch für alle anderen Bereiche dieser Website und daher müssen wir das hier dann noch als Zukunftsaufgabe betrachten.
 
   
Auswahl weitere Informationen und Inhalte
A01Galerie A01KatDisc A01KatDisc A01KatDisc A01Dum A01Dum
A01CDFoto Photo-CD Start A01CDFoto A01Dum A01CDFoto A01Dum